Hausordnung

Zum Wohle des Tempels, der Mönche und aller Besucher von Wat Srinagarindravararam erlassen die Somdetyas Stiftung für Wat Srinagarindravararam und die Vereinigung Wat Thai im Einverständnis mit den verehrten Mönchen des Tempels folgende Regelungen. Festivitäten aller Art und jeder Person brauchen eine Bewilligung durch den Tempel!

Hausordnung / Privatfeste
Wird ein Fest vollumfänglich im Tempel vorbereitet und durchgeführt (Benutzung der Küche, Kochgeschirr, Strom, Wasser, usw.), so wird eine Spende erwartet:

  • Bei weniger als 20 Personen Spende nach eigenem Empfinden
  • Bei mehr als 20 Personen eine Spende ab CHF 200.00
  • Mehr als 80 Gästen eine Spende ab CHF 700.00

Bringt der Gastgeber das Essen mit und werden nur Geschirr, Besteck, Tische und Stühle benützt, sollte auch in diesem Falle eine angemessene Spende entrichtet werden.
Bei Beschädigungen oder Verlust irgendwelcher Art, muss dies dem Tempel gemeldet und vor Verlassen des Tempels entsprechend entschädigt werden.

Nach Beendigung der Festivitäten müssen alle Räumlichkeiten sowie die Umgebung des Tempels in Ordnung gebracht werden, d. h. aufgeräumt sein und einem Mitglied des Tempels übergeben werden.

Hausordnung / Übernachtungen
Zum Wohle des Tempels, der Mönche und aller Besucher von Wat Srinagarindravararam erlassen die Somdetyas Stiftung für Wat Srinagarindravararam und die Vereinigung Wat Thai im Einverständnis mit den verehrten Mönchen des Tempels folgende Regelungen:

  • Alle Übernachtungen brauchen eine Bewilligung durch den Tempel. Frauen sollten immer in Begleitung von mindestens einer weiteren Person übernachten.
  • Die Übernachtungsdauer ist auf maximal 1 Woche beschränkt.
  • Minderjährige (unter 18 Jahren) müssen von den Eltern oder deren befugten Vertretern in den Tempel begleitet werden (Ausnahmen werden vom Tempel überprüft).
  • Während des Aufenthaltes im Tempel verpflichtet sich jede Person zur aktiven Beteiligung am Tempelleben (Morgen-/ Abendchanting, Meditation, Haus- und Gartenarbeiten, etc.).
  • Bei Verlassen des Tempelareals sind die Mönche zu informieren.
  • Bei Austritt aus dem Tempel ist das Zimmer bei der Schlüsselübergabe gereinigt abzugeben.
  • In sämtlichen Tempelgebäuden ist das Rauchen untersagt.
  • Radio/ TV/ CD-Player oder andere Unterhaltungsgeräte dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Für Übernachtungen kann ein angemessener Betrag gespendet werden